Mila Mar (ABGESAGT!)

Wann:
5. Dezember 2021 um 19:30
2021-12-05T19:30:00+01:00
2021-12-05T19:45:00+01:00
Wo:
artheater
Ehrenfeldgürtel 127
50823 Köln
Deutschland

Foto: Tim Herrmannsen

Das Konzert von MILA MAR am 05.12. im Artheater muss abgesagt werden.

Künstlerstatement:

“Liebe Fans & VeranstalterInnen.
Angesichts der unterschiedlichen Corona-Maßnahmen und der damit verbundenen unsicheren Gesamtlage, müssen wir euch leider mitteilen, dass wir für 2022 keine Konzerte durchführen können. Wir sind darüber sehr traurig, aber die wirtschaftliche und auch emotionale Situation zwingt uns, von einer Welle zur nächsten, zu dieser Entscheidung.
Wir wünschen Euch
alles Gute
und hoffen, dass ihr diese schwierigen Zeiten gut übersteht. Wir hoffen außerdem, dass wir Menschen nicht vergessen, wie wichtig Kultur für unsere Gesellschaften ist. Musik ist identitätsstiftend, das war schon immer so und wird ganz sicher auch so bleiben. Wir hoffen nur, dass alle Menschen sich daran erinnern und nicht verlernen, Konzerten zu genießen und das Leben zu feiern und das wir ganz bald wieder für Alle spielen dürfen.
In diesem Sinne, vergesst uns nicht, denn wir kommen 2023 gerne wieder zurück zu Euch.
Die Rückerstattung der Eintrittskarten ist an der Verkaufsstelle möglich.
Alles Liebe MILA MAR”

[Das Konzert von Mila Mar wird auf den 05.12.21 verlegt. Bereits erworbene Tickets behalten ihre Gültigkeit.]

Manifest

Wir sind für den ultimativen Weltfrieden. Bunt finden wir besser. Wir glauben ganz tapfer nicht an Gott, aber an Eigenverantwortung & das Leben, deswegen haben wir Kinder. Wir fordern: Passt auf unsere Kinder auf! Wir glauben nicht an den Kapitalismus. Unsere Idee ist Miteinander. Wir wünschen uns Verbindung mit den Menschen, Tieren & Pflanzen. Wir lieben Bäume & Punk. Wir glauben an Musik. Musik darf verschenkt, aber nie gestohlen werden. Musik braucht materielle Freiheit. Musik verbindet uns mit dem Leben. Krieg, Hass, Faschismus, Gewalt, Rassismus, Missgunst, Neid & Einsamkeit lehnen wir ab. MILA MAR ist universell phantastisch. Mit eigener Sprache, treibenden Rhythmen, orchestral – melancholisch inszeniert, schaffen sie einen unverwechselbaren Klang, der vermuten lässt, das Eismeer läge im Orient.

Orientalische Synthesizerklänge, afrikanische Djembeś , Streicher, Schlagzeug & der beeindruckende Vier-Oktaven-Gesang von Hachfeld erzählen archaische Geschichten – seelenhaft & ganz ohne verständliche Worte. Die KünstlerInnen touren seit 1997 mit zahlreichen Album-Tourneen (MilaMar, Nova, Elfensex, Picnic on the Moon) & Festivalauftritten durch Europa, u. a. mit Youssou N`Dour, Subway to Sally, Schiller, Apocalyptica & Marie Boine.MILA MAR-Konzert sind kraftvolle, fast spirituelle Ereignisse, bei denen Hachfeld sich mit den ZuschauerInnen verbindet. Sie singt in ihrer eigenen Phantasiesprache, singt Joik, eine alte samische Gesangeskunst, die sie im Norden Norwegens gelernt hat und wechselt dann in orientalische Kehlgesänge. Ihre Stimme ist ein wandelbares Instrument.

Die reale Welt verbindet sich für zwei Stunden mit der Seelenwelt jedes einzelnen Zuhörers… (Wilhelm Dietzel HNA)

Die Reunion-Konzerte der letzten drei Jahre, in Theatern, Höhlen, Bergstollen, Kirchen, Clubs & auf Festivals haben gezeigt, das MILA MAR von vielen treuen Fans begleitet wird. Ihr Repertoire aus neuen und alte Songs bildet ein herausragendes Klangerlebnis, visuell begleitet von Filmsequenzen der KünstlerInnen knochentanz.

Anke Hachfeld – Gesang & Percussion
Maaf Kirchner – Synthesizer & Percussion
Lars Watermann – Schlagzeug & Percussion

Schreibe einen Kommentar