Andy Shauf

Wann:
29. April 2021 um 20:00
2021-04-29T20:00:00+02:00
2021-04-29T20:15:00+02:00
Wo:
Luxor
Luxemburger Straße 40
50674 Köln

Foto: Colin Medley

Der Kanadier Andy Shauf wollte eigentlich im Frühjahr 2020 sein Anfang des Jahres erschienenes neues Album „The Neon Skyline“ live in Deutschland vorstellen. Dann musste seine Tour zum Album in den Herbst verschoben werden. Aufgrund der anhaltenden aktuellen Situation werden diese Termine nun erneut verlegt. Die Tour findet im Frühjahr 2021 statt. Alle bereits erworbenen Tickets behalten für die Nachholtermine ihre Gültigkeit.

Statement des Künstlers:

„We now have the new rescheduled dates for our EU and UK tour ready to announce. We’ve also added some new dates too.
There was no way we could have ever imagined postponing the tour once, so doing it a second time makes it even harder.
We are so excited to get out there and play the latest album to you all.
In the meantime stay safe and we’ll see you in 2021!” 

Ganz viel Liebe für den Kanadier Andy Shauf, der mit wunderschönen und süßen Melodien unsere Herzen bricht und sie dann gleich wieder zusammensetzt. Der Songwriter mit College-Rock-Einflüssen bezaubert mit Melodien, die ihresgleichen suchen. Im Kindesalter erhielt der Multiinstrumentalist durch den Musikladen seiner Eltern den entscheidenden Zugriff auf die musikalische Welt, wo er sich an Gitarre, Schlagzeug, Klavier und Klarinette ausprobierte. Der Weg war seitdem vorbestimmt für den Musiker mit der verträumten Stimme, der die Welt der Musik nicht nur entdeckte, sondern sich von ihr entdecken ließ. Hinter dem zierlichen Shauf steckt eine unfassbare Kraft, die in jeder emotionalen Lage mitreißt. So versetzen uns beim letzten Album „The Party“ Akustikgitarre und Streicher auf „Martha Sways“ in eine beruhigende Gelassenheit und die Klarinette bei dem wunderbaren „The Magician“ in eine schwerelose Glückseligkeit. In seinen Texten verarbeitet er die Schwierigkeiten menschlicher Beziehungen und beobachtet aufmerksam Erwartungen und Hoffnungen, von denen unsere Leben bestimmt sind. Zwischen Ekstase und Traum, Hochstimmung und Nachdenklichkeit folgt man dem lakonisch erzählenden Kanadier, der seinen Durchbruch mit der in den Bann ziehenden Single „Jenny Come Home“ feierte. Seit seinem letzten Album „The Party“ von 2016 sind ein paar Jahre ins Land gezogen. Dafür erhielt er immerhin drei Juno-Nominierungen und eine für den Polaris Music Prize. Geduld zeichnet sich bei Andy Shauf aus und wir überbrücken die Wartezeit gerne mit den Vorgängern „Darker Days“, „Waiting For The Sun To Leave“ und „The Bearer Of Bad News“, bis im Januar nun endlich sein neues Werk erscheint! Bei drei Deutschland-Terminen dürfen wir den „right guy“ bei uns begrüßen und uns ganz bestimmt auch von neuen Songs verzaubern lassen.

Schreibe einen Kommentar