Billie Eilish gewinnt Oscar für Bond-Titelsong “No Time To Die” und setzt Rekorde!

Foto: picture alliance / ZUMAPRESS.com

And the Oscar goes to…. In der Nacht von Sonntag auf Montag wurden in Los Angeles zum 64. Mal die Oscar Awards verliehen – und Billie Eilish gehört zu den strahlenden Gewinner:innen des Abends! Gemeinsam mit ihrem Bruder Finneas und Komponist Hans Zimmer war sie in der Kategorie “Bester Original Song” für ihren James Bond-Titelsong “No Time To Die” nominiert. Billie Eilish und Finneas hatten für ihre Performance und die Verleihung ihre aktuelle Welttournee unterbrochen.

Für die Geschwister ist es der erste Oscar ihrer Karriere, mit dem sie aber direkt einige Rekorde aufstellten: Billie Eilish ist die erste Oscar-Gewinnerin, die im 21. Jahrhundert geboren wurde, zudem sind die beiden die ersten US-amerikanischen Songwriter, die für einen James Bond-Song den Oscar erhalten. Außerdem sind sie das erste Geschwisterpaar, das für “Bester Original Song” den Academy Award gewinnt – seit Robert B. Sherman und Richard M. Sherman (“Chim Chim Cher-ee”/ “Mary Poppins”) im Jahre 1965 ausgezeichnet wurden!

IIn den kommenden Wochen könnten noch einige Awards hinzukommen, denn Billie Eilish und Finneas sind insgesamt für neun Grammys nominiert, u.a. in den Kategorien “Record Of The Year” (“Happier Than Ever”), “Album Of The Year” (Happier Than Ever), “Song Of The Year” (“Happier Than Ever”), “Best Pop Solo Performance” (“Happier Than Ever”), “Best Pop Vocal Album” (Happier Than Ever), “Best Music Video” (“Happier Than Ever”) und “Best Music Film (Happier Than Ever: A Love Letter To Los Angeles)” sowie Finneas als Solo-Künstler in der Kategorie “Best New Artist” und als Co-Produzent von Justin Biebers nominiertem Album “Justice (Triple Chucks Deluxe)”. Die Verleihung findet am 3. April 2022 in Las Vegas statt.

Im Rahmen ihrer “Happier Than Ever”-Welttournee wird Billie Eilish im Juni auch drei Konzerte in Deutschland spielen:

19.06.2022 – Frankfurt, Festhalle
21.06.2022 – Köln, Lanxess Arena
30.06.2022 – Berlin, Mercedes-Benz-Arena