Sold-Out-Award an Querbeat

Foto: AMG

Nach anderthalb Jahren Live-Zwangspause war das 13-köpfige Future Brass Punk-Kollektiv QUERBEAT heute endlich bereit, richtig zu explodieren und das aktuelle Album gebührend, zuhause und “so wie früher” zu feiern – Mit dem größten Headline-Konzert ihrer Karriere! Die nach dem genehmigten Hygienekonzept maximal zugelassene Kapazität von 14.000 Besuchern schöpfte die Band voll aus und verkaufte die LANXESS arena aus. Dafür verlieh die LANXESS arena den Sold-Out-Award.

Am heutigen 12. November 2021 spielen QUERBEAT endlich in der LANXESS arena, der größten Arena Deutschlands. Das Konzert findet unter 2G-Bestimmungen statt, mit stehenden Fans im Innenraum und auf den Rängen. Mit 14.000 Fans feiert die Band einen Abend, den niemand auf und vor der Bühne jemals vergessen wird.

QUERBEAT kommentierten bereits im Vorfeld: “Wir haben irgendwie immer dran geglaubt, dass die Querbeat-Party in Kölns größter Location stattfinden kann. Nachdem wir unsere für Herbst geplante Tour in das nächste Frühjahr verlegen mussten, haben wir gemeinsam mit Veranstaltern, der LANXESS arena und unseren Kontakten zur Stadt unsere Energie in das Möglichmachen dieses Konzerts gesteckt. Auch als Statement, dass 2G Großveranstaltungen ein Stück Unbeschwertheit zurückgeben kann. In das Gefühl einfach nur happy zu sein, dass wir für unsere Fans wieder live spielen können, mischt sich auch eine kreative Übermotivation. Wir wollen dieses erste große Konzert nach fast zwei Jahren für uns und für alle unvergesslich machen.”

Stefan Löcher, Geschäftsführer der LANXESS arena: „Schon lange wollten wir QUERBEAT für eine Solo-Show in der Arena begeistern. Nun ist es endlich soweit. Auch wenn die Band ihre Tournee absagen musste, ist das heutige Heimspiel in Köln sicherlich ein ganz besonderes Erlebnis. Für uns ist das Konzert ein Meilenstein auf dem Weg in die Normalität, denn zum ersten Mal seit Pandemie-Beginn haben wir hier eine Show mit Stehplätzen. Feiernde Menschen ohne Maske und Abstand. Dass die Jungs die Arena ausverkaufen werden, war mir direkt klar. Diesen Sold-Out-Award haben sie sich verdient.“