FORT FEAR Horrorland mit einem finsteren Jahrmarkt und neuem Maze

Grafik: FORT FUN

Am 16., 23., 30. und 31. Oktober verwandelt sich das FORT FUN Abenteuerland wieder ins preisgekrönte FORT FEAR Horrorland und präsentiert das finale Kapitel der Misty Ville Horror Stories. Von 16 bis ca. 22 Uhr bietet der Freizeitpark im Sauerland seinen Besuchern ein „grauenvolles“ Halloween-Programm mit gruseligen Angeboten für die ganze Familie, ausgewählten Fahrgeschäften in der Dunkelheit, einer besonders atmosphärischen Beleuchtung von Misty Ville, schaurigem Street-Acting, sechs KidsOween Eventtagen, dem neuen furchteinflößenden Maze „CarnEvil of Smiles“ und den erschreckend guten Mazes „Buzzsaw“ und „The Forest“.

„FORT FEAR Horrorland“ im Freizeitpark FORT FUN Abenteuerland im Sauerland ist schon seit langem das Halloween-Highlight der Region und findet bereits zum 13. Mal statt. Die Besucher können sich auf das finale Kapitel der Misty Ville Horror Stories freuen, das an vier Eventtagen – 16., 23., 30. und 31. Oktober 2021 – erzählt wird. Besonderes Highlight ist das neue Maze „CarnEvil of Smiles“ rund um den mysteriösen Mr Dark. Natürlich darf auch dieses Jahr ein Besuch auf „The Rotten Farmers Market“ nicht fehlen. Wer noch nicht genug hat, kann einen nächtlichen Spaziergang durch „The Forest“ wagen und im Anschluss im Maze „Buzzsaw“ der Familie Hicks einen Besuch abstatten. Für die jüngeren Gäste wird es auch dieses Jahr wieder das familienfreundliche Gruselprogramm KidsOween geben. Dieses Jahr neben den vier Eventtagen auch noch am 17. und 24. Oktober. Ein weiterer Programmpunkt für die ganze Familie ist das außergewöhnliche Showprogramm, welches speziell für die Bühne Misty Villes angepasst wurde.

Die Horror-Neuheit in diesem Jahr ist der Jahrmarkt des Grauens mit dem „CarnEvils of Smiles“. Alle fünf Jahre erscheint der mysteriöse Mr Dark mit seinem CarnEvil of Smiles, einem Jahrmarkt der Merkwürdigkeiten, in Misty Ville. In seinem Schlepptau hat er nicht nur Vagabunden, Freaks und allerlei weitere exotische Gestalten – sondern auch seine Hauptattraktion: Das furchterregende Maze aus dunklen Gängen und Spiegeln lässt den Besuchern das Lächeln im Gesicht gefrieren. Denn wer dem Jahrmarktbesitzer Mr Dark auf den Leim gegangen ist, wird nicht so leicht den Weg aus seiner Freak Show finden. Von 16 bis 18 Uhr ist das Maze noch „erschreckend-familienfreundlich“ und ab 10 Jahren zu empfehlen. Ab 18 Uhr werden die Schockmomente intensiver und daher nur für Parkbesucher ab 16 Jahren geöffnet. Der Eintrittspreis liegt bei 2 bzw. 5 Euro pro Person.

Foto: FORT FUN

Auch die Wälder rund um Misty Ville sorgen dieses Jahr für schaurige Momente. Der Horror Waldpfad „The Forest“ wird im Dunklen zum Leben erweckt, denn verwahrloste Rednecks streifen auf der Suche nach Holz durch die Sauerländer Wälder. Seltsamer Weise steigt die Nachfrage nach Särgen, wenn Mr Dark Misty Ville mit seinem Jahrmarkt „CarnEvil of Smiles“ die Stadt besucht. Die lichtscheuen Waldbesucher wittern das Geschäft ihres Lebens und machen den Wald mit ihren rostigen Beilen im Gepäck unsicher. Also Obacht, wenn Besucher einen gemütlichen Waldspaziergang erwarten, denn als erster Freizeitpark in Deutschland nutzte das FORT FUN den Wald als Kulisse für eine Horror-Attraktion. So wurde ein absolut einzigartiges Halloween-Maze, eingebettet in die Sauerländer Berge, geschaffen. „The Forest“ wird ab 16 Jahren empfohlen und kostet 5 Euro pro Person.

Wo Holz geschlagen wird, muss auch Holz verarbeitet werden. Das Sägewerk der Familie Hicks hat sich auf die Produktion von Särgen spezialisiert und lädt im Horror-Maze „Buzzsaw“ zum Probeliegen im Sarg ein. Denn die Nachfrage ist seit dem Erscheinen von Mr Dark in Misty Ville riesig. Derbe Sprüche und schaurige Verkaufsgespräche lassen den Besuchern das Blut in den Adern gefrieren. „Buzzsaw“ wird ab 16 Jahren empfohlen und kostet 5 Euro pro Person.

Weniger gruselig, aber dafür schaurig-schön, geht es auf dem Horse Shoe BBQ Platz zu. Hier findet das alljährliche „KidsOween“ für die jüngeren Gäste statt. Das Grusellabyrinth aus Heuballen mit Vogelscheuchen sorgt für den familienfreundlichen Halloween-Spaß. Ab Mittag können die Kinder sich ihre Zeit mit Stockbrot backen und Kinderpunsch vertreiben. Dieses Jahr bietet das FORT FUN extra für die Kinder sechs Eventtage (16./ 17./ 23./ 24./ 30. und 31. Oktober 2021) an. Kinder bis 12 Jahre dürfen den Park auch kostümiert besuchen. Erwachsene müssen allerdings auf eine Verkleidung verzichten. Besondere Highlights sind auch die atmosphärisch illuminierte Westernstadt mit dem Rotten Farmers Market, schaurige Street-Actors und ausgewählte Fahrattraktionen in der Dunkelheit.

Wer schon jetzt weiß, dass er eine der Horror-Attraktionen besuchen möchte, sollte sich sein Ticket im Vorverkauf sichern. Die Mazes – „CarnEvil of Smiles“, „Buzzsaw“ und „The Forest“ – werden mit Zeittickets betrieben und der Park kann nicht garantieren, dass es für alle Attraktionen und Zeiten eine Abendkasse geben wird. Daher wird empfohlen, einen Blick auf die Website FORTFEAR.de zu werfen, die neben allen weiteren Infos zum Event auch einen Link zum Onlineshop bietet. Auch an den FORT FEAR Eventtagen öffnet das FORT FUN um 9:30 Uhr und wird voraussichtlich um 22 Uhr schließen. Trotz der längeren Öffnungszeiten zahlen Besucher, die bereits um 9:30 Uhr anreisen, nur den regulären Eintrittspreis. Stark vergünstigte Eintrittskarten gibt es nur im FORT FUN Onlineshop. Für Action- und Familienjahreskartenbesitzer ist der Eintritt in den Park frei, für Basic-Jahreskartenbesitzer winkt ein reduzierter Eintrittspreis von 14,00 Euro. Die Besucher können sich auf der Internetseite (FORTFUN.de) unter Infos in dem FAQ über die aktuellen Hygienemaßnahmen informieren. Darüber hinaus muss in den Wartebereichen sowie innerhalb der Horror-Attraktionen ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Außerdem gilt im Indoor-Maze Buzzsaw die 2G-Sonderregelung (geimpft oder genesen) zum Schutz aller Gäste und Mitarbeiter.